adressarrow-left Kopiearrow-leftarrow-rightcrossdatedown-arrow-bigfacebook_daumenfacebookgallery-arrow-bigheader-logo-whitehome-buttoninfoinstagramlinkedinlocationlupemailmenuoverviewpfeilpinnwand-buttonpricesine-wavetimetwitterurluser-darwinyoutube
Kunst & Design

Liebes Wedding beim ersten Date im Kino

Nach der erfolgreichen Ausstellungseröffnung vor zwei Wochen, lernte sich das fiktionale deutsch-polnisch / deutsch-türkische Paar beim ersten Date letzten Freitag im City Kino Wedding kennen.

Es war ein einmaliger Abend mit folgenden Filmen im Programm:

The House in The Envelope / Sanela Salketic
Rauch und Staub / Irfan Akcadag
Magda / Irma-Kinga Stelmach
Yaban (Fremd) / Hakan Savas Mican
List do Polski /  Jola Wieczorek
Sadakat / İlker Çatak
Pehlivan (Premiere) /  Harun Güler

Mit anschließender Podiumsdiskussion.

Kommt auch zu unserem nächsten Event “LIEBES WEDDING / LESUNG”  in der Bibliothek am Lusienbad am 15.10.2016 von 17 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

renk. Fotograf Nikolai Ziener hielt den Abend fest. Seht selbst:

2016-10-07-lw-filmabend-layout

2016-10-07-lw-filmabend-layout2

2016-10-07-lw-filmabend-layout3

2016-10-07-lw-filmabend-layout4

2016-10-07-lw-filmabend-layout5

Sektausschank zur Begrüßung der Gäste

2016-10-07-lw-filmabend-layout6

2016-10-07-lw-filmabend-layout7

2016-10-07-lw-filmabend-layout8

Der Liebes Wedding Filmabend lockte circa 150 Gäste aus ganz Berlin in den Wedding. Die Resonanz zur zweiten Veranstaltung der vierteiligen Kulturveranstaltungsreihe war großartig und es ergab sich eine schöne Atmosphäre unter den Gästen.

2016-10-07-lw-filmabend-layout9

renk. Kreativdirektor Danny Schuster, Videokünstler Harun Güler und renk. Fotograf Michael Kuchinke-Hofer

2016-10-07-lw-filmabend-layout10

2016-10-07-lw-filmabend-layout12

2016-10-07-lw-filmabend-layout14

Moderatorin Şirin Manolya Sak und Begleitung

2016-10-07-lw-filmabend-layout15

2016-10-07-lw-filmabend-layout16

Anne Lakeberg (City Kino Wedding) und einer der Kuratoren Darwin Stapel

2016-10-07-lw-filmabend-layout18

Das Filmprogramm umfasste sieben Kurzfilme. Der erste Block zeigte The House in the Envelope von Sanela Salketic, Magda von Irma-Kinga Stelmach und Rauch und Staub von Irfan Akcadag. Als Überraschungsgast war Schauspielerin und Drehbuchautorin Demet Gül eingeladen, um beim anschließenden Podiumsgespräch mitzumischen.

2016-10-07-lw-filmabend-layout19

Filmstill / The House in the Envelope / Sanela Salketic (links: Demet Gül)

2016-10-07-lw-filmabend-layout21

Filmstill / Magda / Irma-Kinga Stelmach

2016-10-07-lw-filmabend-layout22

Die Kuratoren des Filmabends Darwin Stapel und Monika Richter (rechts)

2016-10-07-lw-filmabend-layout25

2016-10-07-lw-filmabend-layout26

2016-10-07-lw-filmabend-layout27

2016-10-07-lw-filmabend-layout28

Filmemacher Irfan Akcadag (Mitte) und Freunde

2016-10-07-lw-filmabend-layout29

2016-10-07-lw-filmabend-layout30

2016-10-07-lw-filmabend-layout31

2016-10-07-lw-filmabend-layout32

2016-10-07-lw-filmabend-layout33

2016-10-07-lw-filmabend-layout34

Der zweite Vorführungsblock beinhaltete vier Filme. Mit dabei waren Yaban/Fremd von Haken Savaş Mıcan, List do Polski von Jola Wieczorek, Sadakat von Ilker Çatak und Pehlivan von Harun Güler als abschließende Premiere.

2016-10-07-lw-filmabend-layout35

Filmstill / Yaban/Fremd / Hakan Savaş Mıcan

2016-10-07-lw-filmabend-layout36

Filmstill / List do Polski / Jola Wieczorek

2016-10-07-lw-filmabend-layout38

Filmstill / Sadakat / Ilker Çatak

2016-10-07-lw-filmabend-layout40

Filmstill / Pehlivan / Harun Güler

Radiostimme Şirin Manolya Sak eröffnete den Dialog zwischen den Filmemachern. Sie sprachen über ihre Filme selbst und ihre Positionierung, ihre Arbeitsweise und ab und zu auch aus dem Nähkästchen. Einig wurden sich die Künstler jedoch in einem Punkt: Heimat und Herkunft sind relative Begriffe, die sich abhängig von Lebensphase und Umfeld ständig ändern können. Es sei irrelevant von welcher Abstammung man sei. Sich mit geliebten Menschen zu umgeben, sich im Hier und Jetzt zu befinden und Dinge aus der eigenen Leidenschaft heraus zu schaffen sei viel wichtiger.
renk. streamte einen Teil des Podiumsgesprächs live via Facebook.

2016-10-07-lw-filmabend-layout41

2016-10-07-lw-filmabend-layout37

Regisseurin Irma-Kinga Stelmach

Regisseurin Irma-Kinga Stelmach

Regisseure Harun Güler (rechts) und Cola Wieczorek in Begleitung (links)

Regisseure Harun Güler (links) und Jola Wieczorek in Begleitung (rechts)

Demet Gül (Drehbuch und Schauspiel) und Sanela Salketic (Regisseurin von The House in the Envelope)

2016-10-07-lw-filmabend-layout45

Demet Gül (Drehbuch und Schauspiel) und Sanela Salketic (Regisseurin von The House in the Envelope)

2016-10-07-lw-filmabend-layout46

Die Podiumsgäste, Moderation und Kuratoren des Abends

 

Credits
Fotografie: Nikolai Ziener
Text & Layout: Darwin Stapel

 

liebes-wedding_titelbild_1200x6003
Ihr habt den Filmabend verpasst? Kein Problem – nächstes Wochenende ist nämlich schon die nächste Liebes Wedding Veranstaltung. Am Samstag, den 15.10. lesen Matthias Nawrat („Die vielen Tode unseres Opas Jurek“), Alexandra Tobor (“Minigolf Paradiso”) und ein Schauspieler des Gorkis für Deniz Utlu („Die Ungehaltenen“) aus ihren Romanen und diskutieren anschließend mit der freien Autorin Ebru Taşdemir, inwiefern sie ‚für uns’ und ‚für euch’ reisend und schreibend unterwegs sind.

Wo? Bibliothek am Luisenbad, Travemünder Straße 2
Wann? 15.10.2016 von 17 bis 20 Uhr

 

2016-09-30-liebes-wedding-vernissage-darwin-stapel9

Ihr kriegt nicht genug von Liebes Wedding? Hier gibt es die Fotos zur Vernissage.

Nächster Artikel

Bühne & Schauspiel

Irma-Kinga Stelmach,
die Film-Malerin

Liebes Wedding

Lust auf Lecker Newsletter?