adressarrow-left Kopiearrow-leftarrow-rightcrossdatedown-arrow-bigfacebook_daumenfacebookgallery-arrow-bigheader-logo-whitehome-buttoninfoinstagramlinkedinlocationlupemailmenuoverviewpfeilpinnwand-buttonpricesine-wavetimetwitterurluser-darwinyoutube
Kemal_Sunal
Bühne & Schauspiel

Legenden am Sonntag – Teil 4

Serie

Teil vier unserer Ikonen-Reihe dreht sich wieder um Größen aus dem türkischen Film und Fernsehen. Von Yeşilçam-Karrieren, Träumen und Abstürzen…

Filiz Akın (geb. 1943) – Schauspielerin

Pinterest/ Nur

Filiz Akın ist mit über 120 Filmen eine absolute Schauspielmaschine! Sie war vor allem bekannt als das moderne, stilvolle und städtische Gesicht der türkischen Filmindustrie.
 Wer hätte gedacht, dass Filiz Akin am TED Ankara Kolleg Archäologie studiert hat?
 Sie kam am 2. Januar 1943 in Ankara als Suna Akın zur Welt. Nach ihrem Studium nahm sie im Jahr ’62 am Schauspielwettbewerb der Zeitschrift “Filmstar” teil und gewann. Kurz danach begann ihre erfolgreiche Karriere.

Sie stand unter anderem mit Co-Star-Legenden wie Ediz Hun und Tarik Akan vor der Kamera. Ihr Sohn, den sie mit dem türkischen Regisseur Türker Inanoglu bekam, absolvierte eine Karriere als Kinderstar, in der er sogar mit seiner Mutter Filiz für den französischen Kriminalfilm Le Ricain (1977) vor der Kamera stand.

Hier eine Liste ihrer bekanntesten Filme: 1962: Sehvet uçurumu 1964: Gurbet Kuşlari, 1968: Kader, 1970: Ankara Ekspresi, 1972: Tatlı Dillim, 1974: Karate Girl (Karateci Kiz)

Kemal Sunal (1944-2000) – Schauspieler und Drehbuchautor

Kemal_Sunal

Wer hat nicht Hababam Sınıfı oder Kapıcılar Kralı gesehen? Berühmt wurde der Kino-Liebling Kemal Sunal durch seine Rolle als Şaban. Als Theaterschauspieler in den frühen 70ern entdeckt, wurde er schnell auch Teil der türkischen Yeşilçam-Produktionen. In seinen Rollen spiegelte er die alltäglichen Probleme der türkischen Gesellschaft wieder, die Identifikation mit seinen Filmrollen war groß.

Sunal hegte dennoch den großen Wunsch seine nach dem Oberschulabschluss abgebrochene Bildung fortzusetzen. Diesen erfüllte er sich an der Marmara Universität, an der er Radio und Fernsehen studierte. 1998 folgte dann ein Masterabschluss. Die Presse berichtete darüber. „İnek Şaban master yaptı.“, zu deutsch: „İnek Şaban hat seinen Master gemacht“. Im Jahr 2000 ist Sunal in Istanbul gestorben, doch bis heute gilt als einer der Lieblinge des türkischen Kinos.

Mesut Engin (1953-2011) – Schauspieler und Model

mesut-engin

Mesut Engin wurde 1953 im westtürkischen Kisir geboren. Seine Karriere begann wie die vieler Schauspieler der Türkischen Filmindustrie: Als junger Mann nahm er 1973 an einem Schönheitswettbewerb der berühmten Zeitschrift „Ses“ teil und gewann diesen. Nach seinem Sieg spielte er in vielen Yeşilçam-Produktionen mit. Neben der Schauspielerei war er auch als Model tätig. Doch 1976 hatte Mesut Engin einen Autounfall, bei dem er eine Verletzung der Nerven seiner Hand erlitt. Der Unfall war ein Tiefpunkt, der ihn zur Alkoholsucht trieb.

Trotz seiner Probleme spielte er bis 2002 noch in einigen Filmen als Nebendarsteller mit. Einige seiner berühmtesten Streifen sind „Özleyiş”, “Yedi evlat iki Damat” und „Ah bu genclik“. Doch leider erholte er sich nie ganz von seiner Sucht und der große Absturz folgte. Die letzten Jahre vor seinem Tod im Jahr 2011 lebte er teilweise auf der Straße und in Notunterkünften in Istanbul.

 

In Teil 5 dieser Reihe erwarten euch 4 lebende Musiklegenden, die schon etliche Male die Bühne gerockt haben und sicher nie vergessen werden…

Nächster Artikel

Musik & Tanz

Mit der Lederjacke das Taxi bezahlen

Über den Godfather of Turkish Punk

Lust auf Lecker Newsletter?