adressarrow-left Kopiearrow-leftarrow-rightcrossdatedown-arrow-bigfacebook_daumenfacebookgallery-arrow-bigheader-logo-whitehome-buttoninfoinstagramlinkedinlocationlupemailmenuoverviewpfeilpinnwand-buttonpricesine-wavetimetwitterurluser-darwinyoutube
Allgemein

Lecker türkisch essen in Köln

Vom klassischen Imbiss, der den schnellen Hunger stillt, bis hin zu stilvoll eingerichteten Restaurants – was die türkische Esskultur betrifft, bietet Köln ein facettenreiches Angebot. Neben den seit Jahren bewährten Kölner Instanzen, deren Döner bis heute so manches Leben zu unsäglichen Uhrzeiten rettet, gibt es noch einige unentdeckte Perlen. Dazu gehören Restaurants, die Systemgastronomie mit türkischer Esskultur vereinen oder diese mit außergewöhnlichem Ambiente zu einem besonderen Ausgeherlebnis machen. Lasst euch mit unserer Auswahl für Neues begeistern oder an euren Lieblingsimbiss bzw. euer Lieblingsrestaurant erinnern, das ihr lange nicht besucht habt.

Murat Grill-Imbiss & Pizzeria (Köln-Ehrenfeld)

Murat_Grill_Köln

Murat 2

Fotos: renk. Magazin

Das macht es so besonders: Lecker, lecker, lecker – frisch zubereiteter Lahmacun (auch vegetarisch) und viel Liebe kriegt ihr in diesem nicht besonders auffälligen, aber herzlichen Imbiss. Wer hier ein paar Worte mehr mit dem freundlichen Team hinter der Theke austauscht, wird für ein Leben lang namentlich begrüßt und gefeiert. Der sympathische Familienbetrieb, der sich vor allem abends großen Andrangs erfreut, hat gerade im Sommer sehr begehrte Außenplätze. Das Angebot gibt es sowohl „zum Mitnehmen“ als auch „zum Hieressen“ inklusive Talk mit der jahrelangen Stammkundschaft.

Hier gibt es: Döner-Spezialitäten, Tagesgerichte und leckere klassische Pizza
Preisgünstigstes Gericht: Suppe z.B. Mercimek (Linsensuppe) oder vegetarischer Lahmacun 2,50 €
Teuerstes Gericht: Gemischter Grillteller 10 €
Unbedingt probieren: Lahmacun mit Zitrone und Petersilie (auch vegetarisch)

Adresse: Venloer Str. 464, 50825 Köln
Öffnungszeiten: So–Do 9–1 Uhr, Fr–Sa 9–4 Uhr

Kebapland (Köln-Ehrenfeld)

Kebapland_Köln

Foto: www.yelp.de

Kebapland_Köln

Foto: renk. Magazin

Das macht es so besonders: Das kleine Häuschen mit dem auffällig hohen Holzkohlegrill-Schornstein des türkisch-libanesischen Imbisses lockt schon vom Weiten mit leckerem Grillfleischduft. Das lässt sogar so manches Vegetarierherz heimlich höher schlagen. Dass die vielfältigen Kebap-Sandwiches dort wahrlich sehr gut schmecken, zeigt der täglich durchgehend große Andrang. Jüngst bat Jan Böhmermann darum, sein Herz im Kebapland zu begraben. Eure Pilgerreise dorthin solltet ihr aber schon heute antreten, um die köstlichen Kebap-Spieße genießen zu können.

Hier gibt es: Feines und Gegrilltes vom Holzkohlegrill im leckeren Sandwich oder Dürüm und Tellergerichte
Preisgünstigstes Gericht: Mercimek (Linsensuppe) 3 €
Teuerstes Gericht: Gemischte Platte vom Holzkohlegrill 13 €
Unbedingt probieren: Lammspieß-Sandwich

Adresse: Venloer Str. 385, 50825 Köln
Öffnungszeiten: Mo–So 11:30–24 Uhr

Artistanbul (Köln-Rodenkirchen)

 Artistanbul 3

Artistanbul_Köln

Fotos: www.artistanbul-restaurant.de

Das macht es so besonders: Die liebevoll ausgewählte Einrichtung und das Ambiente sowie das nette Inhaberpaar machen – neben dem köstlichen Essen – diesen Laden so besonders. Das erste türkische Restaurant im Kölner Stadtteil Rodenkirchen legt besonders Wert auf beste Zutaten und informiert sogar über Allergene in den Gerichten. Wunderschön angerichtete Speisen und eine Auswahl an Weinen und weiteren alkoholischen Getränken runden einen schönen Abend im Artistanbul ab.

Hier gibt es: Feines vom Holzkohlegrill, Suppen, eine große Auswahl an Vorspeisen, Fischspeisen und Gerichte aus dem Tontopf
Preisgünstigstes Gericht: Vorspeisen z.B. Közlenmiş Patlıcan (gegrillte Auberginen) 3,90 €
Teuerstes Gericht: Lammrücken mit Schafskäsesoße 19,90 €
Unbedingt probieren: Kuzufile (Lammfilet auf Orientsoße, Tomaten und Pinienkernen)

Adresse: Kirchstraße 13, 50996 Köln
Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do & So 17–23Uhr; Fr-Sa 17–24 Uhr

Oruc Kebap (Köln-Rathenauviertel)

Das macht es so besonders: Das Angebot an türkischen Spezialitäten zwischen Südstadt und Ehrenfeld ist relativ rar, daher ist Oruc Kebap nicht nur seit Jahren eine Kölner Instanz, sondern auch die Rettung für den heißen Dönerhunger in diesen Gefilden. Das Fladenbrot wird frisch im Haus gebacken, der Dönerspieß ist hausgemacht und lecker gewürzt und die frischen Lahmacun sind seit jeher in aller Munde. Man wird prompt bedient und es findet sich meist eine Nische an den Stehtischen, in die man sich noch hineinquetschen kann, um seine Errungenschaft zu verschlingen.

Hier gibt es: Döner, Lahmacun, Börek, Pide und frisch gebackenes Fladenbrot und Simit
Preisgünstigstes Gericht: Lahmacun 2 €
Teuerstes Gericht: Iskender Kebap (Döner mit Tomaten- und Joghurtsoße) 9 €
Unbedingt probieren: Den vermutlich besten Döner Kölns und die frischen Lahmacun

Adresse: Heinsbergstraße 1, 50674 Köln
Öffnungszeiten: Mo–Do 12–0 Uhr, Fr–Sa 12–3 Uhr

Öz Harran Doy Doy (Eigelstein)

Oezharran 2

Oezharran 1

Foto: www.yelp.de

Das macht es so besonders: Das Öz Harran Doy Doy in der charmanten multikulturellen Weidengasse ist 24/7 für Liebhaber der türkischen Kost geöffnet. Hier kann man es sich zwischen Großfamilien, Pärchen und Business-Dinner veranstaltenden Gästen an den mit weißen Stoffdecken verzierten Tischen gemütlich machen. Ein sehr aufmerksamer und schneller Service sorgt dafür, dass man nicht lange hungern muss. Nur die große Auswahl an Vor- und Hauptspeisen könnten dafür sorgen, dass ihr euch nicht schnell genug entscheiden könnt.

Hier gibt es: große Vorspeiseplatten und diverse Hauptgerichte vom Grill
Preisgünstigstes Gericht: Lahmacun 2,50 €
Teuerstes Gericht: Karışık Izgara (Gemischter Grillteller mit Reis und Salat) 14 €
Unbedingt probieren: Karışık Izgara

 Adresse: Weidengasse 28 – 34, 50668 Köln
Öffnungszeiten: Mo – So 24 Stunden am Tag

Bona’me (Kölner Südstadt & Deutz)

boname 2

boname_Köln

Fotos: www.bona-me.de

Das macht es so besonders: Das bona’me führt Systemgastronomie mit türkisch-kurdischen Gerichten auf eine sympathische Art zusammen. Die modern gestalteten großen Räumlichkeiten am Rheinauhafen und in Deutz sind perfekt für Businesslunch, After-Work- Drinks oder für ein Abendessen in modernem Ambiente. Die Gerichte werden übersichtlich an den jeweiligen Themen-Theken per Selbstbedienung bestellt und sind abholbereit, wenn der mitgegebene Buzzer brummt.

Hier gibt es: Gerichte aus unterschiedlichen Regionen der Türkei z.B. Mantı, Pide (Belegte Teigschiffchen), Beyti (dünn gerolltes Fladenbrot mit Grillfleisch), Süßes und Weine aus der Türkei

Preisgünstigstes Gericht: Ezme-Meze 2,50 € (Vorspeise aus Tomaten und Paprika, scharf)
Teuerstes Gericht: Şis Kebap 9,90 € (Lammspieß Teller)
Das sagen die Besitzer: Bonaˊme kommt aus dem Kurdischen und heißt „unser Haus“. Dieser Name ist nicht nur einfach wegen des Klangs gewählt worden. Wir möchten unseren Gästen die Herzlichkeit, das Wohlwollen und die Aufmerksamkeit des Orients in bonaˊme vermitteln und unsere Gäste in die bona’me-Familie einschließen.“

Unbedingt probieren: Die Meze-Platte (Vorspeisenplatte)

Adresse: Rheinauhafen: Anna-Schneider-Steig 22, 50678 Köln
Deutz: Kennedyplatz 2, 50679 Köln
Öffnungszeiten: Mo-Sa 11–24 Uhr, So 10–24 Uhr

Osman Bey (Südstadt)

Osman Bey _Köln

Foto: www.yelp.de

Osman Bey 2

Foto: www.de.foursquare.com

Das macht es so besonders: Imbiss oder schicker Restaurantbereich – das traditionsnahe Osman Bey bietet seinen Gästen beides. Während man im vorderen Bereich schnell etwas auf die Hand bekommen oder an den Holztischen verzehren kann, befindet sich im hinteren Teil der Restaurantbereich mit hübsch gedeckten Tischen. Das Menü umfasst eine große Auswahl traditioneller Gerichte. Daneben lässt ein großes Kaltspeisen-Büffet mit vielen verschiedenen Salaten, Cremes und anderen Leckereien lässt das Herz höher schlagen.

Hier gibt es: Vielfältige Auswahl an Suppen, Fleischgerichten (z.B. Dönerteller, Gegrilltes), Frühstück wochentags 7–11:30 Uhr und am Wochenende 7–14 Uhr
Preisgünstigstes Gericht: Suppen 3,50 €
Teuerstes Gericht: Osman Bey Karışık Izgara (Großer gemischter Grillteller) 13,50 €
Unbedingt probieren: Am großen Kaltspeisen-Büffet deinen eigenen Meze-Teller gestalten

Adresse: Chlodwigplatz 16, 50678 Köln
Öffnungszeiten: So-Do 7–2 Uhr, Sa-So 7–5 Uhr

Mevlana (Köln-Mülheim)

Mevlana 2

Fotos: www.mevlanakoeln.de

Fotos: www.mevlanakoeln.de

Das macht es so besonders: Das Mevlana befindet sich in der kulturell bunten Keupstraße und sticht besonders als klassisches Restaurant hervor. Große, orientalisch eingerichtete Räumlichkeiten und schön gedeckte Tische laden zu traditionsreicher Kost ein. Der Namensgeber des Restaurants, der Mevlana (Begründer der Derwisch-Tänzer), schmückt die Wände und erinnert an die sich grazil drehenden Derwische.

Hier gibt es: Eine große Auswahl an Fleischgerichten vom Holzkohlegrill, köstliche Pfannengerichte, Tas Kebap (Gulasch nach türkischer Art) und Bıldırcın (gebratene Wachteln) sowie ein herzhaftes Frühstück

Preisgünstigstes Gericht: Mercimek (Linsen Suppe) 3 €
Teuerstes Gericht: Karışık Izgara (Verschiedene gegrillte Fleischsorten) 13,50 €
Das sagen die Besitzer: „Unsere traditionell türkische Küche und unser Personal ermöglichen Ihnen eine Reise durch das köstliche Genussspektrum unseres Landes. Das Tanzspiel der drehenden Derwische setzt Sie in Ekstase und vermittelt Ihnen unser Leitbild: die Kraft der Liebe im Universum.“
Unbedingt probieren: Karışık Izgara, eine Gemischte Platte vom Holzkohlegrill

Adresse: Keupstraße 47-49, 51063 Köln
Öffnungszeiten: So-Do 7–2 Uhr, Sa-So 7–5 Uhr

Restaurant Kilim (Köln-Mülheim)

Kilim_Köln Kilim 2

Das macht es so besonders: In dem sympathischen Restaurant mit orientalischem Ambiente üben drei Generationen der geschäftsführenden Familie das Koch- und Backhandwerk aus. Wer die türkische Küche fernab vom Döner kennenlernen möchte, ist hier genau richtig: Das Haus hat sich auf Köstlichkeiten der traditionellen türkischen Küche spezialisiert und verzichtet auf das Servieren von Dönergerichten. Zum Menü gehören verschiede Kebap-Variationen und Gegrilltes, Lahmacun, Suppen und eine große Auswahl an türkischen Süßspeisen, die direkt nebenan in der hauseigenen Konditorei seit 1985 hergestellt werden.

Hier gibt es: Kebap-Variationen und Gegrilltes, Lahmacun, Suppen, Frühstück und eine Riesenauswahl an Baklava

Preisgünstigstes Gericht: Lahmacun 2,10 €
Teuerstes Gericht: Gemischter Grillteller (Lamm, Frikadellen, Hähnchen, Spieße) 13,50 €
Das sagen die Besitzer: „Wir verwöhnen Sie mit erlesenen Orientalischen Gerichten aus dem Land der Kulinarischen Köstlichkeiten. Feinste Zutaten, schonend zubereitet,  verschmelzen mit der einzigartigen Ästhetik der türkischen Tischkultur zu einem kulinarischen Kunstwerk.“
Unbedingt probieren: Die Lahmacun werden in den Himmel gelobt!

Adresse: Keupstraße 69, 51063 Köln
Öffnungszeiten: Mo-Do 8–1 Uhr, Fr-Sa 8–3 Uhr, So 8–1 Uhr

Credits
Text: Teslime Yağmur
Titelbild: shuttershock

 

 

Nächster Artikel

renk. in Aktion

Ein Tag im Hamam

Lust auf Lecker Newsletter?