adressarrow-left Kopiearrow-leftarrow-rightcrossdatedown-arrow-bigfacebook_daumenfacebookgallery-arrow-bigheader-logo-whitehome-buttoninfoinstagramlinkedinlocationlupemailmenuoverviewpfeilpinnwand-buttonpricesine-wavetimetwitterurluser-darwinyoutube
Essen & Trinken

Anis trifft auf Karamell, Limette und Gurke

Das weltberühmte türkische Nationalgetränk, das seinen Ursprung im 14. Jahrhundert im Osmanischen Reich hat, ist eine hochwertige Anis-Spirituose, die aus erlesenen Trauben destilliert wird. Rakı wird traditionell in großer Gesellschaft und als perfekter Begleiter zu gutem Essen oder zu Mezze gereicht, doch am besten trinkt man es zu einem guten Gespräch.

Ein Rakı-Glas bleibt niemals leer, ein kleiner Rest Rakı sollte immer im Glas bleiben. Traditionell gibt es immer eine Person, „Saki“ genannt, die die Gläser mit Rakı füllt. Ist der „Saki“ gerade nicht zur Stelle, ist das Füllen der Gläser Aufgabe der jüngsten anwesenden Person.

In der Redaktion sind wir uns schon lange einig: renk.-Rakı-Abende gehören einmal im Monat zum festen Programm. Wir haben uns jedoch gefragt, wie man die traditionelle Anis-Spirituose Nicht-Rakı-Trinkern und denen, die etwas Neues ausprobieren wollen, schmackhaft machen kann.

Aus diesem Grund haben wir uns gemeinsam mit dem Barchef des Sanatorium23 Tim Dahlmann etwas ganz Besonderes ausgedacht: Rakı-Cocktails.

Los geht’s mit den renkischen Rakı-Cocktails

raki-cocktails-14_renk

raki-cocktails-13_renk

#1 Cocktail

Bakır

Zutaten:
4 cl Rakı
12 Blätter Kardamom
2 cl Heering-Cherry
1 cl Karamellsirup
3 cl Maracujanektar
2 cl Cranberrynektar

Glas: Tumbler

Zubereitung:

Den Karamellsirup und das Kardamom in den Shaker geben und mit einem Stößel andrücken, damit sich das Aroma des Kardamom besser entfalten kann. Eiswürfel hinzugeben und die restlichen Zutaten über das Eis in den Shaker gießen. Nun den Shaker schließen und eine gute Minute lang shaken, damit der Drink gut vermengt und gekühlt ist. Den Tumbler mit Eiswürfeln füllen. Den Shaker öffnen und mithilfe eines Barsiebs und eines Fein- oder Teesiebs den Inhalt in den Tumbler seihen. 

Mit einer schönen Blattspitze Kardamom und einem Strohhalm dekorieren und genießen.

raki-cocktails-12_renk

raki-cocktails-09_renk

raki-cocktails-08_renk

raki-cocktails-07_renk

#2 Cocktail

Istan Mule

Zutaten:
4 cl Rakı
2 cl Finlandia-Wodka
2 Spritzer Angostura Aromatic Bitter
2 dünne Gurkenscheiben
1/8 Limette
mit Thomas Henry Spicy Ginger oder Ingwerlimonade auffüllen
1 Minzzweig

Glas: Caipirinha-Glas

Zubereitung:

Die Gurkenscheiben ins Glas geben und den Angostura darüber gießen, damit der Geschmack mehr Tiefe bekommt. Danach das Limettenstückchen über dem Glas ausdrücken und ins Glas werfen. Nun mit Eiswürfeln auffüllen und die restlichen Zutaten über die Eiswürfel ins Glas schütten. Einen tollen Effekt bekommt ihr, wenn der Rakı erst zum Schluss ins Glas gegeben wird. Mit einem Minzzweig und Strohhalm dekorieren.

raki-cocktails-11_renk

raki-cocktails-05_renk

#3 Cocktail

Cranberry Nane

Zutaten:
4 cl Rakı
2/8 Limette
6 Minzblätter
mit Cranberry-Nektar auffüllen

Glas: Longdrink-Glas

Zubereitung:

Die Minze in der Hand anklatschen, damit das Minzaroma aktiviert wird, ins Glas geben und mit Eiswürfeln auffüllen. Die beiden Limettenachtel über dem Glas ausdrücken und ins Glas hineinwerfen. Nun Rakı und Cranberry-Nektar dazugeben und ebenfalls mit einem Minzzweig und Strohhalm dekorieren. 

raki-cocktails-04_renk

raki-cocktails-03_renk

raki-cocktails-02_renk

Noch eine kleine Info an alle Nicht-Rakı-Trinker und solche, die es jetzt werden wollen: Das „ı“ in Rakı wird nicht selten mit einem „i“ verwechselt und auch so ausgesprochen, obwohl es eigentlich ein „Cocktail“ aus „e“ und „ö“ ist. Hier ein Hörbeispiel.

Also, şerefe!

Falls ihr unsere Rakı-Rezepte bereits ausprobiert hab, erzählt uns gerne darüber auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns über jeden Kommentar!

raki-cocktails-01_renkAn dieser Stelle bedanken wir uns bei Tim Dahlmann für die Rezepte und Yeni Rakı für das Sponsoring.

Credits
Foto: Melisa Karakuş

Nächster Artikel

Bühne & Schauspiel

Murat Ünal – die Kralle von Kreuzberg

Lust auf Lecker Newsletter?