adressarrow-left Kopiearrow-leftarrow-rightcrossdatedown-arrow-bigfacebook_daumenfacebookgallery-arrow-bigheader-logo-whitehome-buttoninfoinstagramlinkedinlocationlupemailmenuoverviewpfeilpinnwand-buttonpricesine-wavetimetwitterurluser-darwinyoutube
Konzert

Jakuzi – Fantezi Müzik

LoFi-Indiepop aus Istanbul
  • ca 12,00€

24. Mai 2017
LIVE: Jakuzi
DJs: Anadol , Jimmy Trash, Half Moon (Sanae from Moon Duo) und weitere
Monarch Berlin
Skalitzer Str. 134, 10999 Berlin

25. Mai 2017
LIVE: Jakuzi
Golem Hamburg
Große Elbstraße 14, 22767 Hamburg

26. Mai 2017
LIVE: Jakuzi
DJ Burakete
King Georg Sudermanstr. 2, 50670 Köln

In den letzten Jahren konnten sich bereits einige Musiknerds für die türkische Popmusik der 60er, 70er und 80er Jahre begeistern. Mit ihrem Album „Fantezi Müzik” fügt die Istanbuler Band Jakuzi nun dieser spannenden Geschichte ein weiteres Kapitel hinzu.

Inspiriert von Krautrock, Disco, Joy Division, The Smiths, David Bowie, Roxy Music sowie alten Anadolu Popklassikern, schaffen Jakuzi mit ihrer “Fantezi Müzik” einen LoFi Indiepop Geniestreich, der sich auch im internationalen Vergleich nicht verstecken muss. Dieses wahnwitzige, wilde und emotionale Album kam aus dem Nichts, erschien erstmal ganz DIY und Underground auf Kassette und bei Bandcamp (bis Paypal in der Türkei verboten wurde) und entwickelte sich trotzdem oder genau deswegen über Nacht zu einem Überraschungserfolg.

Dabei hat niemand mit dem Erfolg des Projektes gerechnet, vor allem die Band nicht. Taner Yücel ist ein Veteran der lokalen Punk- & Garage Szene und wollte gemeinsam mit Sänger und Songschreiber Kutay Soyocak einfach mal etwas musikalisch Neues ausprobieren. Aber wenn Leute mit diesem musikalischen DIY Background anfangen Synth Pop zu machen, kann nur etwas fantastisches dabei herauskommen.

Ihr Song „Istediğin gibi kullan“, auf Deutsch „Benutze mich wie du willst“, prägt sich ein durch eingängige Synthies und ein ironisches Bondage-Video.

Jakuzi schaffen es, Synth Pop zurück in seine glorreichen Anfangstage zu bringen, als Pop noch ein Aufreger war. Mit schlafwandlerischer Sicherheit schreiben Jakuzi Songs für den Ausstieg aus der Realität und schaffen mit ihrer Musik einen virtuellen Ort der Solidarität für Misfits, die dort durchatmen und Kräfte sammeln können.

Wir trafen Jakuzi in Izmir – was die drei Jungs zu sagen hatten und wie ihre Musik klingt, erfahrt ihr im Interview bei renk.