adressarrow-left Kopiearrow-leftarrow-rightcrossdatedown-arrow-bigfacebook_daumenfacebookgallery-arrow-bigheader-logo-whitehome-buttoninfoinstagramlinkedinlocationlupemailmenuoverviewpfeilpinnwand-buttonpricesine-wavetimetwitterurluser-darwinyoutube
Allgemein

TOP 10 Street Food in Istanbul

Istanbul ist eine hektische Großstadt, die mehr als 14 Millionen Einwohner beherbergt. Trotz der Überfülle an Menschen und des chaotischen Verkehrs zieht die Metropole immer mehr junge Leute in den Bann. Ja, Istanbul hat Charme. Diesen verdankt die Stadt nicht nur der Multikulturalität oder der jahrtausendealten Geschichte, sondern auch den unzähligen kleinen Essens- und Getränkeständen mit allerlei schnellen Leckereien.
Wir haben für euch die besten Snacks und Getränke aufgelistet, die an jeder Ecke zu finden sind und den Tag in Istanbul immer wieder versüßen. Lasst es euch schmecken und genießt euren Çay mit Simit.

1. Çay

shutterstock_135860906

Wer in die Türkei fährt und keinen türkischen Tee trinkt, der hat den Genuss des „tavşan kanı“ (türk. Kaninchen-Blut) verpasst. Der tiefrote, heiße Tee mit seinem kräftigen Geruch wird in kleinen Gläsern mit geschwungener Taille auf traditionell verzierten Untertellern zu jeder Tageszeit serviert. Ohne mindestens einen Çay getrunken zu haben, gehen die meisten Türken nicht aus dem Haus. Herrscht aber Zeitnot, kann man den Çay auch unterwegs auf der Fähre zwischen Europa und Asien genießen.

2. Portakal Suyu

shutterstock_318988928

Viele Istanbuler starten ihren Tag mit einem frischgepressten Orangensaft. Im Gegensatz zum teuren Deutschland erhält man diese Vitaminbombe an vielen Straßenecken für nur einen Lira. Nach Belieben können frische Granatäpfel, Möhren, Äpfel, Grapefruits oder Ananas dazu gepresst werden.

3. Boza

shutterstock_230811706

Der Herbst ist da und die Boza-Verkäufer stehen wieder an ihren angestammten Plätzen. Das etwas süß-säuerliche Getränk wird vorwiegend in den kalten Jahreszeiten verkauft, da es durch die Hitze schnell verdirbt. Dieses außergewöhnliche Gemisch aus Hirse, Zucker, Zimt, Hefe, Mehl und Joghurt sollte man probiert haben.

4. Simit

shutterstock_261541604

Wer auf der Fähre einen Çay trinkt, der muss ebenfalls einen Sesamring dazu kaufen – und am besten gleich einen zweiten dazu, um damit die Möwen zu füttern. Mittlerweile bekommt man bei vielen Verkäufern auch dreieckigen Käseaufstrich oder eine Portion Nutella dazu.

5. Mısır

top10_streetfood-istanbul_Misir3
Erblickt man von Weitem eine kleine Rauchwolke über einem Essensstand, werden dort sicherlich Maiskolben verkauft. Der Maisgenießer hat die Wahl zwischen der gekochten Variante aus dem großen Kessel oder dem knusprigen Kolben vom Grill.

6. Midye Dolma

shutterstock_246042346

Entweder man mag Muscheln oder man mag sie nicht. Die türkische Variante, gefüllt mit Kräutern und Reis, sollte man aber in jedem Fall einmal probieren. Für den optimalen Genuss werden die Muscheln kurz vor dem Verzehr vom Verkäufer fachkundig mit Zitrone beträufelt und dann in einem Happen gegessen.

7. Kokoreç

shutterstock_174310619Kokoreç ist ebenfalls eine gewöhnungsbedürftige Schlemmerei. Denn Kokoreç besteht hauptsächlich aus Lammdärmen, die um einen Spieß gewickelt werden. Diese Rolle wird wie ein Döner gegrillt, danach scharf gewürzt und angebraten und in einem Brot mit Salat oder auf einem Teller serviert.

8. Kestane

shutterstock_231895582

Der Herbst ist Kastanienzeit. Aber auch im Frühling oder Sommer findet man die Kastanienverkäufer auf Istanbuls Straßen. Meist stehen sie neben Maiskolbenverkäufern und bieten in dicken Rauchwolken stehend ihre gegrillten Esskastanien feil. Eine süße und gesunde Abwechslung.

9. Macun Şekeri

shutterstock_164884631

Kommen wir nun zu den Süßigkeiten. Schaut man sich die Palette mit den dickflüssigen, bunten Pasten an, denkt man an den Kunstunterricht. Doch hierbei handelt es sich um Macun Şekeri, die nach Belieben mit verschiedenen Geschmackssorten zusammen auf ein Stäbchen gewickelt wird und dann wie ein Lolli abgeschleckt werden kann. Dieses osmanische Erbe datiert bis ins 15. Jahrhundert zurück, als man noch an die Heil- und Wunderkräfte der Süßigkeit glaubte.

10. Maraş Dondurması

shutterstock_270129164

Den einzigartigen Eisgeschmack aus der Stadt Kahramanmaraş kann man nur in der Türkei finden. Der Herstellungsprozess ist äußerst schwierig und langwierig, doch es lohnt sich. Auf der Straße erkennt man die Verkäufer sofort an ihrer traditionellen rot-gold-farbenen Tracht und den Glocken, die an ihren Ständen hängen. Obacht beim Kauf: Sobald man glaubt, man habe die Eiswaffel in der Hand, ist sie auch schon wieder weg. Die trickreichen Verkäufer wissen, wie sie Touristen zu unterhalten haben.

Diese Liste ist bei Weitem nicht vollständig und stellt nur ein Bruchteil der kulinarischen Welt dar, die auf Istanbuls Straßen zu finden ist. Ayran, Balık Ekmek, Kumpir, Döner, Dürüm, Baklava, Lokma, Şalgam Suyu, Mantı, Çekirdek, Börek, Tandır, Pide, Köfte, Gözleme, Poĝaça, Salep und vieles mehr wartet darauf, von euch entdeckt zu werden.

Credits
Text: Nur Şeyda Kapsız
Fotos: Shutterstock

Nächster Artikel

Gesellschaft & Geschichten

Şeyda erklärt uns, warum das Salz in den Mokka gehört.

Lust auf Lecker Newsletter?