adressarrow-left Kopiearrow-leftarrow-rightcrossdatedown-arrow-bigfacebook_daumenfacebookgallery-arrow-bigheader-logo-whitehome-buttoninfoinstagramlinkedinlocationlupemailmenuoverviewpfeilpinnwand-buttonpricesine-wavetimetwitterurluser-darwinyoutube
Bühne & Schauspiel

Legenden am Sonntag – Teil 1

Bday

Nicht nur Hollywood hat besondere Größen des Filmgeschäfts zu bieten. Auch die Türkei hat zahlreiche Filmlegenden hervorgebracht. Wir sorgen dafür, dass diese nicht in Vergessenheit geraten und stellen euch hier im ersten Teil unserer Serie drei Ikonen der türkischen Schauspielerei vor.

Adile Naşit (1930-1987) – Theaterschauspielerin und Komödiantin

Adile Naşit war die Schauspielerei als Tochter eines türkischen Theaterschauspielers und einer armenisch-griechischen Theaterschauspielerin in die Wiege gelegt.
1930 kam sie als Adelya in Istanbul zur Welt. Ihre Großmutter war ebenfalls berühmt; im Osmanischen Reich war sie bekannt als griechische Volkstänzerin „Küçük Virjin”. Bereits mit 14 Jahren wurde Adile in Istanbul Theaterschauspielerin. Berühmtheit erlangte sie durch Kultfilme wie Neşeli Günler und Hababam Sınıfı. In den letzten Tagen ihres Lebens war sie als Masalcı Teyze (Märchen-Oma) im Kinderfernsehen zu sehen.

Ayşen Gruda (1944-2019) – Schauspielerin und Komikerin

Schon früh fiel ihrer Mutter Ayşens Talent für Comedy und Imitation auf. Ayşen machte als kleines Kind die Dialekte ihrer Nachbarn nach und brachte so die gesamte Familie zum Lachen.
Als sie auf der Oberschule war, verstarb ihr Vater. Aus der Not heraus musste sie ihre Schulausbildung abbrechen und arbeiten, um ihrer Familie mit Geld zu unterstützen.
Ayşen fing an, im Tevfik Bilge Tour Theater zu arbeiten, 1962 spielte sie ihre erste kleine Rolle. Nach 16 Jahren Theater-Erfahrung, ergriff sie die Chance, für das türkische Fernsehen einige Sketche zu schreiben.
So entstand ihre Paraderolle „Domates Güzel’i Nahide Şerbet“, mit der sie die Herzen aller Zuschauer gewann. Daraufhin spielte sie in großen Comedy-Produktionen des türkischen Kinos wie u.a. Tosun Paşa, Süt Kardeşler oder Gülen Gözler, die heute Kultstatus haben.

Cüneyt Arkın (geb. 1937) – Schauspieler, Drehbuchautor, Filmregisseur und -produzent

Arkın ist der türkische Actionheld schlechthin. Der Schauspieler und Regisseur spielte die Hauptrolle im ersten türkischen Science Fiction-Streifen „Dünyayı kurtaran Adam“ (Der Mann, der die Welt rettet). Man verbindet ihn mit den Helden Kara Murat, Malkocoğlu und Köroğlu. Besonderheit: Cüneyt drehte alle Stunts und Kampfkunst-Szenen selbst. Vor seiner Schauspielkarriere studierte Arkın in Istanbul Medizin. Nach seinem Abschluss im Jahr 1961 praktizierte er zunächst in Eskişehir als Arzt. Das brachte ihm auch seine erste Rolle ein.

Das war erst der Startschuss für die Reihe türkischer Ikonen. Im nächsten Teil stellen wir euch drei weitere vor, dann aus der Musik.

Nächster Artikel

Karagöz ve Hacivat: die Geschichte zweier Streithähne
Bühne & Schauspiel

Karagöz ve Hacivat

Die Geschichte zweier Streithähne

Lust auf Lecker Newsletter?