adressarrow-left Kopiearrow-leftarrow-rightcrossdatedown-arrow-bigfacebook_daumenfacebookgallery-arrow-bigheader-logo-whitehome-buttoninfoinstagramlinkedinlocationlupemailmenuoverviewpfeilpinnwand-buttonpricesine-wavetimetwitterurluser-darwinyoutube
Konzert

Divan Berlin–İstanbul

2 Metropolen, 2 Ensembles, 6 Dichter*innen
  • 20.09.2018
  • 20:00
  • 19,00€; ermäßigt 10,00€
  • Heimathafen Neukölln
  • Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin

Der Divan Berlin–İstanbul experimentiert mit aktueller Musik und Lyrik:
Freie Sounds von Kanun, Saz und Kemenche treffen auf Posaune, Electronics und Kontrabass – deutsche Verse begegnen türkischen – sie improvisieren, ahmen einander nach, verwandeln sich in neue Sprach- und Tongeschöpfe. Musik und Dichtung, die sich der Welt unterschiedlich annähern, versuchen sie im Divan gemeinsam zu fassen.

Dahinter pulsieren Berlin und İstanbul als Weltstädte der Worte und Klänge, als urbane Quellen der Künstler*innen, als Orte für Neuschöpfung unter ungleichartigen Schaffensbedingungen. Herausragende Lyriker*innen und Solist*innen öffnen im Rahmen des Monats für Zeitgenössische Musik neue Galaxien zwischen zwei Metropolen.

Jeweils in beiden Städten gibt es die Möglichkeit Divan Berlin–İstanbul zu erleben.

20. September 2018: “Prozess”
20:30 Uhr: Modul 1 – Komposition & Improvisation
21:15 Uhr Modul 2 – Dichtung & Übersetzung
22:00 Uhr Modul 3 – Limitinage. Ein experimentelles Podiumsgespräch

Tickets und mehr Info hier

Zum Termin in Berlin gibt es die Möglichkeit das renk. Magazin für 10 Euro zu erwerben!

21. September 2018    WERK
20:30   Modul 4: Divan Berlin–İstanbul

Nach seiner Premiere in Berlin reist der Divan nach İstanbul und wird am 07. Dezember 2018 um 20:00 Uhr an der Bahçeşehir Universität (BAU) präsentiert.

Beteiligte Künstler*innen:

Trickster Orchestra (Berlin)
Cymin Samawatie: Gesang & Marimba, Milian Vogel: Bassklarinette & Electronics, Ralf Schwarz: Kontrabass, Korhan Erel: Computer & Controller, Simon Stockhausen: Electronics, Florian Juncker: Posaune, Tilmann Dehnhard: Querflöte & Kontrabassflöte, Ketan Bhatti: Schlagzeug

Hezarfen Ensemble (İstanbul)
Ulrich Mertin: Bratsche, Serkan Halili: Kanun, Neva Özgen: Kemenche, Sumru Ağıryürüyen: Gesang, Erdem Şimşek: Saz, Serkan Şener: Kaval, Cem Önertürk: Flöte, Özcan Ulucan: Violine

Lyriker*innen:
Gonca Özmen, Efe Duyan, Gökçenur Ç. (İstanbul) Monika Rinck, Nadja Küchenmeister, Matthias Göritz (Berlin)

Künstlerische Leitung
Ketan Bhatti, Efe Duyan, Matthias Göritz, Cymin Samawatie

Der Divan Berlin–İstanbul wird durch den Hauptstadtkulturfonds gefördert. Er ist eine Produktion von Piranha Arts. Medienpartner sind Field Notes, das renk.Magazin und das Haus für Poesie. Der İstanbuler Divan wird unterstützt durch die Kulturakademie Tarabya, das Goethe Institut, die Deutsche Botschaft in Ankara und BAUART (ein Programm der Bahçeşehir Universität).